Zwischenstand der diesjährigen Clubmeisterschaften

Kopf-an-Kopf-Rennen bei der AK65 Herrenkonkurrenz:

Gerade einmal zwei Schläge trennen den Führenden, Kurt Schlien, und den Fünftplatzierten, Harald Krummenacker, nach der ersten Runde. Dazwischen tummeln sich mit Ernst Sauder, Matthias Sprengart und Hans-Peter Hain gleich drei Spieler mit 87 Schlägen und somit lediglich einem Schlag mehr als Kurt. Es ist daher davon auszugehen, dass es bis zum letzten Loch spannend bleiben wird.

  • Kurt Schlien: 86
  • Ernst Sauder: 87
  • Matthias Sprengart: 87
  • Hans-Peter Hain: 87
  • Harald Krummenacker: 88

AK50 Herren – Favoritensieg bahnt sich an

Nach den ersten 18 Loch konnte sich Michael Tschoepke bereits ein wenig von seinen härtesten Verfolgern, Claus Schäfer und Gunter Neureuther, absetzen. Stolze sechs bzw. neun Schläge Vorsprung nimmt er somit am Sonntag mit auf die Runde. Für ihn gilt es mit einer soliden Sonntags-Runde seinen Vorsprung zu verteidigen.

  • Michael Tschoepke: 80
  • Claus Schäfer: 86
  • Gunter Neureuther: 89

AK50 Damen – Doris Tschoepke mit einer starken 82er Runde klar in Führung

Auf dem besten Weg, ihren Clubmeister-Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen, ist Doris Tschoepke. Mit einer starken 82er Runde konnte sie bereits am Freitag eine Vorentscheidung herbeiführen. Auf den Plätzen folgen Roswitha Weiss und Sabine Dreilich.

  • Doris Tschoepke: 82
  • Roswitha Weiss: 95
  • Sabine Dreilich: 98

AK30 Herren – beste Aussichten für Alexander Willig

Bei den AK30 Herren konnte sich Alexander Willig, in einer insgesamt sehr ausgeglichenen Konkurrenz, vom Verfolgerfeld absetzen. Mit einer 85er Runde verwies er den hochgehandelten Neuling, Aron Taylor, sowie Markus Schatto und Rüdiger Prottung auf die Plätze.

  • Alexander Willig: 85
  • Aron Taylor: 90
  • Markus Schatto: 92
  • Rüdiger Prottung: 92

Aktive Damen – Spannung pur

Die Damenkonkurrenz bleibt spannend. Nach der ersten Runde, am heutigen Samstag, führt Inna Rothley hauchdünn vor Tamara Wolsiffer. Mit jeweils 2 Schlägen Rückstand haben jedoch auch Eleonore Graf und Ernestine Rankel-Hemschemeier noch aussichtsreiche Chancen auf den Titel.

  • Inna Rothley: 100
  • Tamara Wolsiffer: 101
  • Eleonore Graf: 102
  • Ernestine Rankel-Hemschemeier: 102

Aktive Herren – Martin Klein und Benjamin Blumhofer Kopf an Kopf

Nach den ersten 36 von 54-Loch liegt Martin Klein einen Schlag vor Benjamin Blumhofer. Nach dem Martin am frühen Morgen eine starke 73er Runde ins Clubheim brachte konnte er das Niveau auf der zweiten Runde nicht ganz bestätigen und öffnete somit Benjamin die Möglichkeit sich wieder heran zu kämpfen.

  • Martin Klein: 158
  • Benjamin Blumhofer: 159
  • Lothar Selzer-Graf: 189

Jugend – alles noch offen

Auch bei den Jugendclubmeisterschaften ist weiterhin Spannung geboten. Nach den ersten 9-Loch führt Max Schatto die Konkurrenz an, doch Andreas Lukowicz und Philip Belger lauern auf ihre Chance doch noch im Tableau vorbeizuziehen.

  • Max Schatto: 46
  • Andreas Lukowicz: 48
  • Philip Belger: 50

 

Unsere Sponsoren