Wussten Sie eigentlich, dass….

……unser Golfplatz ein wahres Paradies für die heimische Flora und Fauna darstellt? Durch die überwiegend natürliche Bewirtschaftung unserer Golfanlage und den hervorragenden Pflegezustand fühlen sich nicht nur Golfer am Donnersberg pudelwohl.

So sind beispielweise auch die 2020 auf dem Golfplatz angebrachten Vogelhäuser schon seit langer Zeit“ bewohnt. Vor einigen Wochen konnte man daher auch die Fütterung des Vogelnachwuchses beobachten und dabei die wunderbare Natur auf unserem Platz bestaunen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Sponsoren für die Spende der Vogelhäuser. Hören Sie nicht zuletzt deshalb beim nächsten Vogelzwitschern genauer hin, vielleicht dankt Ihnen der Bewohner Ihres Vogelhauses.

Aber nicht nur die Vogelhäuser sind beliebte „Immobilien“ unseres Platzes. Auch die bewusst zurückgelassenen Schnittguthaufen werden von lokalen Insekten und Kleintieren liebend gerne beheimatet. Diese „Insektenhotels“ finden Sie unter anderem zwischen Bahn der 4 und Bahn 5 und auch auf dem Hügel zwischen Grün 10 und dem  Abschlag 14; diese Rückzugsorte sind  mit entsprechenden Hinweisschildern markiert, danke an unser Mitglied Barbara Kesseler, die uns diese einzigartigen Schilder zur Verfügung gestellt hat.

Seit einigen Jahren ist auch unsere „Imkerin“ Julia Riesner nicht nur golferisch aktiv. Ihre Bienenvölker in den Bienenstöcken hinter dem Hügelgrab am Abschlag 10 erzeugen nicht nur leckeren Golfhonig der im Übrigen reißenden Absatz in unserem Servicebüro findet – sondern die fleißigen Bienen sorgen auch emsig für die natürlich Bestäubung unserer vielen Obstbäume auf der Golfanlage.

„Durch die Bereitstellung der Insektenhotels sowie der bewussten Schaffung von zusätzlichem Lebensraum für die Tiere tragen wir unseren Anteil dazu bei, dass die Artenvielfalt auf unserer Golfanlage wächst“, so Head Greenkeeper, Lukasz Luczak, stellvertretend für sein komplettes Platzpflegeteam. „Auch der leblose Baum neben dem Grün 18 ist ein bewusst ausgewählter Lebensraum für unsere tierischen Bewohner der Anlage“,

Und nicht zuletzt unsere Teiche, im Grunde Wasserreservoire für die trockenen Sommermonate, sind wunderbare Lebensräume für unzählige Fische, Reptilien und Amphibien auf unserer Golfanlage. Besonders am frühen Morgen in der aufgehenden Sonne oder in den ruhigen Abendstunden stellen das Quaken der Froschkolonien und die langsam dahinziehenden Fischbestände in den Teichen besondere Erlebnisse dar.

Liebe Mitglieder, liebe Gäste, Sie sehen, unser Platz „lebt“ und ist nicht nur für uns Golfer und Golferinnen ein idyllischer Ort für unseren Sport. Zahlreiche Tiere freuen sich mit uns über ihren Lebensraum bei uns und unsere Golfanlage ist ein gutes Beispiel, wie man Golf und Natur in Einklang bringen kann.

Unsere Sponsoren