Men´s Day Finale am 20.10.2018, Sockswear GmbH, Harald Wiese und Martin Klein

 

Unterspielungsorgie beim Sockswear Finale mit Martin Klein als Bruttosieger (36 Brutto)

Um das Wetter mussten wir uns in diesem Jahr wirklich keine Sorgen machen. Kein Schnee, kein Regen, ein wenig Ostwind – geschenkt. Natürlich war der Clou des Tages der Birdiepool, der mit 600 Euro gefüllt war. Da nur 19 Birdies gespielt wurden, lag die Quote bei 30 Euro. Martin Klein war mit drei gespielten Birdies an 1, 7 und 16 der King. Hier die weiteren Ergebnisse vom Birdiepool: Klaus Leidecker an 16 und 18, Georg Himmer an 6 und 15, Aaron Petzold an 15, Ottmar Philippi an der 2, Niklas Borg an der 18, Gunther Neureuther an der 11, Ernst Sauder an der 18, Christian Knoll an der 7, Wolfgang Schilling an der 18, Alexander Nagel an der 11, Dr. Klaus Lampert an der 18, Bruno Göbel an der 7, Joachim Fieber an der der 8 und Rolf Lang an der 7. Ansonsten ging es natürlich in A, B und C Klasse um je 5 lukrative Preise, denn Sponsor Harald Wiese hatte versprochen, beim Finale nochmal richtig Gas zu geben. Zum Essen gab es aus guter Tradition „Schniposa“. Außerdem konnte unsere obligatorische Bierstation noch um eine Wein- und Proseccostation erweitert werden, was besonders unsere Damen erfreute. Alle Damen, die in der Saison an der Hütte eine Rundenverpflegung angeboten hatten, waren zum Finale eingeladen und da in diesem Jahr Stiefie und Jörg musikmäßig auftrumpften , waren beim Tanzen schnell alle Ladies ausgebucht. Nach dem „Rückblick kompakt“ (siehe extra Bericht) ergriff Jenny das Wort und bedankte sich beim Men´s Day, Präsidium und Sekretariat für die tolle Unterstützung während der Sommersaison und stellte einige Highlights in der Wintersaison vor. Der Frauenbeauftragte Georg Himmer waltete seines Amtes und übergab die Men´s Day Bälle unter tosendem Beifall an Anne, Conny, Angelika, Maxi, die am Finale uns an der Hütte kulinarisch verwöhnten.

Der Longest Drive Spezialist Aaron Petzold schlug auch an der 14 zu, Nearest an der 3 Gernot Breitenbruch, an der 9 Ernst Stiefenhöfer, an der 12 Jochen Gierlich, an der 15 Georg Himmer.

Die optimalen Bedingungen auf den Fairways (langer Roll) und auf den Grüns (spurtreu, schnell und Löcher geweisst) gepaart mit einer beachtlichen Form der Spieler zum Ende der Saison sorgten für eine noch nie da gewesene Unterspielungsorgie zum Ende der Saison:

1. Brutto Martin Klein 36 Brutto, 40 Netto

A Klasse B Klasse C Klasse
Wolfgang Schilling 37 Bernd Sachs 38 Richard Weiss 41
Klaus Leidecker 37 Kurt Mönch 38 Ralf Riesner 40
Matthias Sprengart 37 Jonas Krummenacker 37 Friedel Spanier 39
Rainer Grüner 37 Michael Kullmann 37 Oliver Heckmann 38
Christian Knoll 36 Manfred Storm 36 Sascha Bertram 38

Da Martin Klein als Sponsor den Preis weitergab, durfte Gernot Breitenbruch den Bruttopreis entgegennehmen. In seiner Siegerrede bedankte Martin Klein sich bei den Greenkeepern, Sekretariat, Damen an der Hütte und beim Captain für die Mühe, die sie sich während der Saison gemacht haben. Unser Dank geht an Harald Wiese und Martin Klein für die tolle Unterstützung unseres Men´s Days.