Golfturnier der Sparkasse Donnersberg

mit Deka Golf-Cup 2018 unter dem Motto „100 Jahre Deka – Let’s Party“

Am 09.06.2018 war es wieder einmal soweit: Die Sparkasse Donnersberg hatte ihre Kunden und Geschäftspartner zum Sparkassen-Golfturnier mit Deka Golf-Cup 2018 auf der Anlage des Golfclub am Donnersberg eingeladen.

Vorstandsvorsitzender Günther Bolinius schickte nach der persönlichen Begrüßung und seinem Briefing am Putting Grün  ein bunt gemischtes 74köpfiges Teilnehmerfeld auf die Runde. Denn „Rabbits“ versuchten ebenso wie Spitzenspieler mit HCP 2,3 einen Platz für  das Bundesfinale Süd zu ergattern. Fünf Qualifikanten dürfen sich vom 14. bis 16. September 2018 auf ein zweitägiges Golf-Event der Extraklasse freuen. Sie teen auf dem Meisterschaftsplatz im Golfresort Achental am Chiemsee auf und spielen mit den Besten nicht nur um den Titel, sondern auch vor der beeindruckenden Kulisse zwischen Chiemsee und Kampenwand.

Das Wetter war an diesem Tag letztendlich mit von der Partie. Petrus schickte zwar ein paar Mal ein bedrohliches Donnergrollen, aber weder Regen noch Gewitter. Die extreme Schwüle machte den Turnierteilnehmer/innen allerdings ordentlich zu schaffen. Perfekte Abhilfe schaffte hier sofort ein Teil des Tee-off-Geschenks, nämlich das herrlich erfrischende Kühl-Handtuch. Unfreiwillig viel nackte Haut zeigte ein Spieler, nachdem sich die Nähte seines Funktions-Poloshirts urplötzlich und beidseitig auflösten. Doch alles halb so schlimm: denn zum einen sorgte das neue „Frischluft-Shirt“ bei den hohen Temperaturen für ein optimales Körperklima und zum anderen brachte es ihm bewundernde Blicke der Damen ein. Da kann man doch schon mal ganz beflügelt aufteen und abschlagen.

Bereits während der Runde ließ es das Sparkassen-Team um Manuela Schatto und Jutta Kreis an nichts fehlen. Eisgekühlte Energy- und Motivations-Drinks fanden an der beliebten Energie-Tankstelle an Tee 1  – hochkarätig besetzt mit Private Banking-Leiter Jochen Kaiser sowie Nadine Blum und Kristina Davtjan – reißenden Absatz. Am Halfway-House verwöhnten Eva Körper und Peter Müller die Golfer/innen kulinarisch und fröhlich mit allerhand Leckereien.

Nach der Runde trafen sich die erschöpften Teilnehmer auf der Clubterrasse. Chilliges Come Together mit Saxophonistin Celia Baron war angesagt. Zur Abendveranstaltung ging es in das wunderschön in Sparkassenfarben rot-weiß dekorierte Clubhaus. Gut geplant, denn genau jetzt fing es an zu regnen. Präsident Dr. Werner Prätorius dankte Günther Bolinius und seinem Sparkassen-Team ganz herzlich für die traditionelle Ausrichtung dieses Turniers-Highlights beim Golfclub am Donnersberg.

Dann wurde es spannend… Vorstandsmitglied Matthias Roth und Spielführer Jockel Ottnat standen tiefenentspannt bereit für die Siegerehrung und sorgten gemeinsam wieder für viele Lacher.

Matthias Roth informierte, dass sich die heutigen Sieger der Nettoklassen A, B und C sowie die Bruttosieger Damen und Herren für das Bundesfinale qualifiziert haben. Selbst wenn das Spiel beim Finale nicht so berauschend sein sollte, hat man dennoch die Chance auf einen Gewinn. Als Highlight wird unter allen Finalisten eine Reise für zwei Personen zu den Golfturnieren der Olympischen Spiele in Tokio verlost.

Doch zunächst zu unserem Sparkassen-Qualifikations-Turnier: Wer stand heute am besten in Einklang mit den Turnierbedingungen am Donnersberg und fährt zum Bundesfinale an den Chiemsee? Zu hören war nach der Runde, dass insbesondere die auswärtigen Spieler/innen mit den Grüns haderten…

 

SONDERWERTUNGEN:

 

Nearest to the line Damen:

Doris Tschoepke  (GC am Donnersberg)

Nearest to the line Herren:

Martin Braun (GC am Donnersberg)

 

Nearest to the Pin Damen: Roswitha Weiss (GC am Donnersberg)

Nearest to the Pin Herren:

Carsten Kortz (GC am Donnersberg)

Longest Drive Damen: Birgit Spethmann (GC Barbarossa)

Longest Drive Herren: Carsten Kortz (GC am Donnersberg)

 

Jockel gab die Pufferungen und Unterspielungen bekannt. Insbesondere die A-Klasse hatte stark gespielt. Zusammenfassend kann gesagt werden: Die Turnierteilnehmer/innen vom Donnersberg nutzten souverän ihren Heimvorteil. Rabbit Jens Werrmann schoss mit seinem Ergebnis den Vogel ab, es war der Tag des Carsten Kortz und Franz Stärk darf ab sofort beim Men’s Day teilnehmen. Juhu!

 

ERGEBNISSE:  (alle GC am Donnersberg)

 

Brutto Damen        

Wolfsiffer Tamara (27 Bruttopunkte)

 

Brutto Herren

Kortz Carsten (32 Bruttopunkte)

 

Nettoklasse A  –  HCP bis 18,4

  1. Prottung Rüdiger (44 Punkte –  neues HCP 10,1)
  2. Weiss Roswitha (40 Punkte –  neues HCP 12,8)
  3. Willig Alexander (38 Punkte –  neues HCP 7,2)

 

Nettoklasse B  –  HCP 18,5 bis 26,4

  1. Bock Gerhard (37 Punkte –  neues HCP 23,4)
  2. Enders Thomas (36 Punkte)
  3. Ottnat Cornelia (35 Punkte)

 

Nettoklasse C  –  HCP 26,5 bis –

  1. Werrmann Jens (48 Punkte –  neues HCP 42)
  2. Stärk Franz (41 Punkte –  neues HCP 35)
  3. Prottung Petra (36 Punkte)

 

Tamara Wolsiffer, Carsten Kortz, Rüdiger Prottung, Gerhard Bock und Jens Werrmann sind die Qualifikanten für das Finale im Golfresort Achental am Chiemsee. Sie vertreten dort die Sparkasse Donnersberg. Wir wünschen ein „Schönes Spiel“ und viel Erfolg!

Matthias Roth bedankte sich ganz herzlich für die hervorragende Unterstützung bei Clubmanagerin Ulrike Körper, ihrem Kollegen Sven Bauer, Spielführer und Vorstandsmitglied Jockel Ottnat, dem Halfway-House- sowie dem Greenkeeper-Team.

Bruttosiegerin Tamara Wolsiffer und Bruttosieger Carsten Kortz  dankten der Sparkasse Donnersberg in ihrer Bruttorede für diesen wunderbaren Turniertag am Donnersberg. Sie freuen sich sehr auf das Finale am Chiemsee und werden alles geben.

Nach der Siegerehrung ging es kulinarisch weiter. Gastronom Gani Ince und sein Team servierten ihren Gästen ein köstliches Geburtstags-Buffet. Die Geburtstagstorte mit Wunderkerzen wurde aufgefahren. Dann hieß es „Let’s Party!“ Mit Partymusik von DJane Celia Baron, Tanz, lustigen Schnappschüssen an der Foto-Box und sportlichen Rückblicken ging ein herrlicher Turniertag zu Ende.