DGL Herren

Mit dem Blick auf den holprigen Saisonstart in Homburg musste vor dem anstehenden Heimspiel alle angesammelte Frustration abgeschüttelt werden. Um den so oft beschrienen Heimvorteil vollumfänglich ausnutzen zu können, überließen unsere Jungs nichts dem Zufall. In der vorangegangenen Woche wurden nicht nur auf dem Übungsgelände die letzten Feinheiten am Golfschwung ausgeklügelt, sondern man kümmerte sich auch um weniger offensichtliche Angelegenheiten. So haben Lukasz, unser Headgreenkeeper, und Benjamin gemeinsam Fahnenpositionen ausgesucht, die die Gäste herausfordern sollten. Außerdem wurde abseits des Platzes für eine ordentliche Rundenverpflegung gesorgt. Besonderer Dank geht dabei an Christine und Roland Scheen, die sich bereit erklärten die Spieler am Halfwayhouse in Empfang zu nehmen. 

 

Den Anfang machte wie zuvor auch Martin Klein im dritten Flight des Tages. Michael Kullmann schickte die Spieler ordnungsgemäß instruiert und motiviert auf den Platz. Auch hier gehen wieder Grüße des Dankes raus! Während sich die Teilnehmenden langsam, aber sicher auf den Kurs begaben, sorgte Jürgen Ottnat als Spielführer dafür, dass alle Regelfragen fachgerecht gelöst wurden. Vielen Dank dafür! Auf Martin Klein folgten Christoph Rupp, Alexander Willig, Martin Wolsiffer, Ken Gerlach, Björn Neisel, Nils Nabinger und zum Schluss Benjamin Blumhofer. Sascha Bertram als Ersatzspieler unterstütze Björn Neisel mit bestem Wissen und Gewissen als weltbester Caddy. 

 

Schon zur Halbzeit konnte man erahnen, dass dieser Tag für unsere Jungs vielversprechend werden sollte. Sowohl Björn als auch Alex und Martin K. lagen nach 9 gespielten Löchern nur 5 Schläge über Par. Fast wirkte es so als wäre die Welle des Erfolgs vom Betzenberg zum Donnersberg herüber geschwappt. Nach 18 Loch konnten wir folgende Zählspielergebnisse für uns verzeichnen: 74, 81, 82, 83, 85, 87 und nochmal 87. Besonders hervorzuheben sind bei die Unterspielungen von Björn (81) (zu der Sascha einen nicht zu verkennenden Teil beitragen konnte) und Alexander (82). Mit der Unterstützung seiner Mannschaftskollegen, die sich nach Ende ihrer Runden an Seitenrand einfanden, erspielte sich Benjamin mit 74 Schlägen das beste Ergebnis des Tages! Damit ein deutliches Chapeau an diese Mannschaft! Der verdiente Tagessieg rundete diesen gelungen Spieltag standesgemäß ab. Aus eigener Kraft erspielten sich die Jungs 5 Tabellen Punkte und teilen sich nun somit den zweiten Platz in der Liga. 

 

Die Jungs ließen den Abend gemütlich ausklingen und feierten mit ein, zwei kalten Rieslingschorlen am Halfwayhouse den Sieg! Am 12. Juni geht es dann für die Herrenmannschaft in den Golfclub Saarbrücken. 

Unsere Sponsoren