Day’s Turnier mit Unterstützung von BMW Euler

Veni, vidi, vici: Gernot Breitenbruch spielt vier Birdies und 13 Pars

Wo gibt es das schon? Kurz vor Saisonende veranstalteten die drei Day’s unseres Golfclubs bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen gemeinsam ein grandioses Turnier. Trotz der Herbstferien war das Turnier ausgebucht. Jeder Day trug etwas zum Gelingen bei. So kümmerten sich die Ladies für das leibliche Wohl und der Men’s sowie der Senior’s Day stifteten Getränke für das Come Together nach der Runde. Für die vorzügliche Halfway-Verpflegung sorgten Anne Thierbach-Curtis und Angelika Göbel – herzlichen Dank Euch beiden! Das Engagement aller Beteiligten und die vielen Teilnehmer/innen belegen, bei uns macht Golfen wirklich Spaß!

Eingebettet war das Turnier in eine Präsentation der neuesten Modelle von BMW unseres Sponsors für diesen Tag, dem Autohaus Euler in Kaiserslautern. „Kann man den mitnehmen?“ fragte eine Golferin, als sie auf dem Weg zum Putting Grün die schicken BMW’s sah. Ihr konnte geholfen werden. Die Golferinnen und Golfer konnten nicht nur die Autos bestaunen, Herr Deichmann, Verkaufsberater der Euler Group in Kirchheimbolanden erklärte auch Details. Pünktlich zum Come Together stieß auch der Sponsor, Bernd Schwehm, Filialleiter des Autohauses Euler, zum gemütlichen Teil des Turniers dazu.

Bei hervorragenden Wetterbedingungen machten sich die Spielerinnen und Spieler hochmotiviert und sichtlich gut gelaunt um 12:00 Uhr auf die Runde. Der Platz präsentierte sich, trotz der sehr langen Trockenzeit in einem sehr guten Zustand – ein großes Lob unseren Greenkeepern! Und auch die sportliche Ausbeute kann sich sehen lassen: fünf Golferinnen und fünf Golfer konnten sich unterspielen. Grandios spielte Gernot Breitenbruch. In der Nacht vom Urlaub zurückgekommen und ohne großes Üben spielte er eine Serie von vier Birdies und 13 Pars! Nur an seiner letzten Bahn wollte das Par nicht fallen. 39 Bruttopunkte und 43 Nettopunkte sprechen für sich!

In der Bruttowertung siegte bei den Damen Tamara Wolsiffer mit 21 Bruttopunkten vor Vera Sprengart mit 18 und Ernestine Rankel-Hemschemeier, Ulla Just und Franziska Heitz mit jeweils 17 Bruttopunkten. Star bei den Herren war, wie oben beschrieben, Gernot Breitenbruch mit seinen 39 Bruttopunkten. Platz zwei belegte Carsten Kortz mit 31, gefolgt von Ottmar Philippi mit 25 Bruttopunkten.

Siegerinnen der Nettowertung:

Nettoklasse A (HCP bis 20,4)

  1. Vera Sprengart, 41 Nettopunkte
  2. Ernestine Rankel-Hemschemeier, 39 Nettopunkte
  3. Ulla Just, 38 Nettopunkte

Nettoklasse B (ab HCP 20,5)

  1. Julia Riesner, 38 Nettopunkte
  2. Sabine Dreikich, 38 Nettopunkte
  3. Gabriele Enders, 36 Nettopunkte

Sieger der Nettowertung:

Nettoklasse A (HCP bis 12,0)

  1. Gernot Breitenbruch, 43 Nettopunkte
  2. Carsten Kortz, 36 Nettopunkte
  3. Tom Hapke und Rainer Grüner, jeweils 35 Nettopunkte

Nettoklasse B (HCP 12,1 bis 18,0)

  1. Dieter Bertram, 38 Nettopunkte
  2. Ernst Stiefenhöfer, 36 Nettopunkte
  3. Manfred Storm, 34 Nettopunkte

Nettoklasse C (ab HCP 18,1)

  1. Jens Werrmann, 45 Nettopunkte
  2. Christian Schwarz, 38 Nettopunkte
  3. Bruno Göbel, 34 Nettopunkte

Sieger der Sonderwertungen:

Nearest to the Pin Damen: Ulla Just

Nearest to the Pin Herren: Carsten Kortz

Nearly to the Pin Damen 7: Heike Birkenmaier

Nearly to the Pin Herren 7: Gernot Breitenbruch

Longest Drive Damen: Franziska Heitz

Longest Drive Herren: Gernot Breitenbruch

Außer der Wertung spielte unser Pro, Glenn Smart als Linkshänder mit und erzielte mit 87 Schlägen ein super Ergebnis.

Große Resonanz fand das von unserem Head-Greenkeeper Lukasz Luczak organisierte und geleitete Putting Turnier direkt im Anschluss an die Runde. Gewonnen haben: Cornelia Ottnat, Bruno Göbel und Richard Föhre.

Die anschließende ausgelassene Abendveranstaltung, bei der DJ Ernst Stiefenhöfer den Teilnehmerinnen und Teilnehmern richtig einheizte, krönte das Day’s Turnier, das Allen viel Spaß bereitet hat.

Dr. Albert Ritter

Vorstand Öffentlichkeitsarbeit