1. Men´s Day 2019, Robert Baker, Michael Kullmann, Lothar Selzer-Graf

Kaltstart in die Saison mit neuen Golfregeln

Die Freude der 60 Männer, dass es endlich wieder losgeht, entlud sich in einer ansteckend guten Laune, die vom Einspielen bis zur Siegerehrung und danach anhielt und gar nicht aufhören wollte. Und das, obwohl die Kälte eher an Skifahren erinnerte als an Golfspielen. Für einige war auch die Trainingsvorbereitung in südlichen Gefilden wenig hilfreich: sie hätten noch drei Tage weiter putten können und wären immer noch zu kurz geblieben. Aber auch das steckten sie mit einem Dauergrinsen im Gesicht locker weg, denn es gab ja auch noch Eleonore, Kerstin und Michaela an der Hütte, wo wir mit Gourmethäppchen und Schnäpschen verwöhnt wurden. Köstlich. Auch die in den neuen Golfregeln verankerten Verhaltensrichtlinien entlockten den Herrenspielern nur ein mitleidiges Lächeln: sie haben sich ja schon immer an die Etikette gehalten. Fahne wurde meistens im Loch gelassen, 3 Minuten maximale Suchzeit wurde eingehalten, nach 4 Std. 45 war der letzte Flight drin und die Siegerehrung konnte um 19 Uhr 27 beginnen. Roland Scheen (Nearest) und Tom Hapke (Longest) waren die Sieger bei den Sonderwertungen. In der C Klasse glänzten alle Sieger mit Anwesenheit: Claas Janßen 43 Netto (HCP neu 28,0), Björn Neisel 39 Netto (HCP neu 17,8), Roland Scheen 35 Netto.

Da in der A, B und Bruttowertung die jeweiligen Sieger nicht anwesend waren, erreichte die gute Laune einen neuen Höhepunkt: da Sponsor Lothar Selzer-Graf und Ulrich Leopold in der B Klasse mit je 36 Netto gewonnen hätten, freuten sich jetzt plötzlich Bernd Sachs (1. Platz, 36 Netto), Wolfgang Schlicker (2. Platz) und Markus Heitz (3. Platz) über ihre Preise. In der A Klasse kam es zu folgender Konstellation: Gernot Breitenbruch (30 Brutto) und Jörn Kaminke nicht da, Wolfgang Hammel der vermeintliche Sieger der A Klasse erhält den Bruttopreis (25 Brutto) und Dieter Bertram (34 Netto), Christian Knoll (33 Netto) und Harry Zidek nehmen die Gastrogutscheine freudestrahlend entgegen. Captain Jockel bedankte sich bei Robert, Michael und Lothar für den rundum gelungenen Auftakt in die neue Saison. Der Rindergulasch mit Nudeln mundete vorzüglich. Ein großes Kompliment geht an unsere Gastro.

Der Blick richtet sich jetzt schon auf den kommenden Freitag (Promolens, Rolf Delker und Rolf Schneider), wo Stand Samstag, 6.4. schon 50 Meldungen vorliegen.

Jockel Ottnat