Vorbereitung Jugend Super Cup

Tag 1:

Am Morgen des 3. Aprils traf sich die Jugendmannschaft um 9.00 Uhr auf dem Parkplatz des Golfclubs am Donnersberg, um gemeinschaftlich zum Mittelrheinischen Golfclubs Bad Ems aufzubrechen. Nach ca. einer Stunde Fahrt erreichten die Ersten Bad Ems. Dort wurde von unserem Pro Glenn Smart ein kleines Präsent verteilt. Am Chippinggrün des Clubs wurde sich noch kurz eingespielt, dann machte sich der erste von vier Flights auf den Weg zum Abschlag. Bei wunderschönem Wetter und einem gut in Stand gesetzten Platz starteten alle in die Runde.

Da diese Woche unter dem Zeichen des mentalen und des strategischen Teils unseres Sports stand, wurde vor allem Wert darauf gelegt, den Teilnehmern einen besseren Einblick in das Course Management zu geben. So sollte es der Mannschaft ermöglicht werden, auf den jetzt nicht mehr so ganz fremden Plätzen intelligentes Golf zu spielen um damit die Varianz und letztlich auch die Scores zu senken. Unter diesen Aspekt fielen risikoarme und damit besonders strategisch wertvolle Züge, wie z. B. die Benutzung eines Schlägers vom Abschlag, der zum Einen bestimmte Gefahren wie Bäume oder Bunker längenmäßig verfehlen würde, gleichzeitig aber ermöglicht, eine langfristig niedrigere Schlagzahl an diesem Loch zu erreichen.

Um diesen letzten Abschnitt leichter verständlich zusammenzufassen: Ja, man kann TATSÄCHLICH mit anderen Schlägern, nicht nur mit dem Driver, abschlagen.

Nachdem alle 18 Loch gespielt hatten, folgte eine kurze Besprechung der Runde mit Glenn und es wurde geklärt wie der nächste Tag verlaufen sollte. Dann fuhren alle nach Hause, womit dieser Golf-Tag auch enden sollte.

Tag 2:

Heute, am 4. April, waren wir im GC Nahetal und haben dort unsere Proberunde für den Supercup am 31. Mai gespielt. Mit dabei waren wie gestern auch schon Nils, Niklas, Valentin, Felix, Jonas, Johannes, Benni und Ich (Luisa). Heute war auch Franziska mit von der Partie. Unterstützt wurden wir von Glenn, Rolf, Peter, Patrick Scherz und Max Gaida. Sie haben uns während unserer Runde begleitet, und uns Tipps zur strategisch sinnvolleren Spielweise auf dem Platz gegeben. So wurde es uns auch ermöglicht trotz – natürlich nur gelegentlichen :)- Fehlschlägen das Risiko zu minimieren um Kollateralschäden auf der Scorekarte zu vermeiden.  Weiterhin wurden wir auf halber Strecke von einer großen Regenwolke überrascht, wodurch alle ziemlich nass wurden. Aber egal, wir haben das ganz locker genommen, weiter gespielt und uns den Spaß nicht verderben lassen. Am Ende waren wir zwar alle klattschnass, hatten aber trotzdem einen tollen Tag.

Tag 3:

Am dritten Tag unserer Vorbereitung auf die diesjährigen Supercups waren wir im GC Westpfalz zu Besuch. Wir starteten bei durchschnittlichen Wetterverhältnissen um 10 Uhr an Tee 1 und beendeten unsere Runde gegen halb 4. Es war uns wichtig den Platz kennenzulernen um wieder eine gute Strategie entwickeln zu können. Auch dieses Mal unterstützte uns Trainer Glenn Smart, indem er uns individuelle Tipps gab und uns half, eine maßgeschneiderte Spieltaktik zu finden. Des Weiteren wurde unsere Mannschaft begleitet von Peter Theilmann und unserem Jugendwart Rolf Lang, welche sich beide auch sportlich betätigten und damit ebenfalls versuchten den Platz zu bezwingen.

Insgesamt hatten alle auch trotz der teilweise schlechten Wetterbedingungen viel Spaß und konnten die Woche mit einem deutlichen Plus auf dem Wissenskonto beenden. Somit können alle gut vorbereitet in die Saison und die Supercup-Serie starten.

 

Letztlich möchten wir uns noch für die altruistische Unterstützung von Rolf Lang und Peter Theilmann bedanken, ebenso wie bei Glenn Smart, da wir ohne diese nicht eine so tolle Woche gehabt hätten.