„Oh Happy Day“

Grandioses Days Turnier am 14.10. mit Unterstützung von Autohaus BMW Euler, Kaiserslautern  

Der Wettergott muss ein Golfer sein. Nach seinem Briefing am Putting-Grün schickte Men’s Day Captain Jockel Ottnat 76 „daystreue“ und bestens gelaunte Golferinnen und Golfer bei Bilderbuch–Wetter auf ihre Runde am Donnersberg. Sie alle wollten es zum bevorstehenden Saisonende noch einmal wissen – und bei diesen optimalen Bedingungen natürlich jede Menge Pars und Birdies spielen. Das war der Plan. Doch über 18 Löcher musst du geh’n und 18 mal das Fairway übersteh’n…

Bekanntermaßen verbrauchen wir beim Spiel mit dem kleinen weißen Ball eine beachtliche Menge an Kalorien. Diesen Kalorienverlust konnten wir ganz locker mit den vom Ladies Day gesponserten Kuchen und Snacks am Halfway-Haus ausgleichen. Wahre Glücksgefühle kamen nach dem Spiel beim Anblick der vom Seniors Day (mit Unterstützung von Richard Föhre) und Men´s Day bestens bestückten Getränke-Station auf unserer sonnenüberfluteten Terrasse auf. Mit einem erfrischenden Getränk konnten wir gemeinsam auf diesen wunderschönen Golftag anstoßen. Kurz darauf gab es auch schon den nächsten kulinarischen Genuss für uns: Es hieß „Essen fassen“ am leckeren saisonalen Buffet unserer Gastronomie.

Mit einem stimmgewaltigen Happy Birthday ließen wir unsere beiden Geburtstagskinder Sabine Dreilich und Franziska Heitz hochleben. Einen besseren Start ins neue Lebensjahr als an einem traumhaften Golftag und mit so vielen  netten Golffreunden kann man sich kaum vorstellen.

Solch ein schöner Golftag organisiert sich allerdings nicht von alleine. Viele helfende Hände sind gefragt  – und Jockel dankte allen Helfern ganz herzlich mit den begehrten Men’s Day-Bällchen.  Insbesondere unseren charmanten „Hüttenwirtinnen“ Anne Thierbach und Gertrud Kortz. Die Küsschen übernahm – sehr zur Freude der beiden Damen – Aaron Petzold in Vertretung des Frauenbeauftragten-Vertreters Kurt Schlien. Ein riesengroßes Dankeschön ging an Bernd Schwehm vom Autohaus BMW Euler für die tolle Unterstützung und die schönen Preise. Seine Sponsoring-Zusage für das Turnier im nächsten Jahr steht bereits. Doch nicht nur das. Nach seinem Sabbatical Year leidet er immens an Golf-Entzugserscheinungen und wird im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sein. Ein Dankeschön vorab für die musikalische Umrahmung des Abends erhielten Ernst Stiefenhöfer und Jörg Hohendorf. Sehr gelobt wurde unsere Gastronomie für das tolle Essen.

Jockel informierte, dass Markus Heitz in der nächsten Saison der neue Captain der AK30 Herrenmannschaft sein wird. Außerdem wird es eine neue AK50 Damenmannschaft mit Captain Vera Sprengart geben.

Dann wurde es spannend. Siegerehrung durch die Captains Doris, Jockel und Jürgen. Wie wurde denn nun heute bei diesen Traumbedingungen gespielt? Welche Golfbegeisterten dürfen sich über die Pro Shop-Gutscheine und sonstigen Preise freuen? Ausreden gab es wirklich gar keine. Und zu erwarten war eigentlich, dass es heute nochmal so richtig kracht. Aber das ist Golf – manchmal einfach das schwerste Spiel der Welt. Der kleine weiße Ball entwickelt ein Eigenleben, nimmt sein Bällchenbad in einem der Teiche, versteckt sich in der Hecke oder schaut lieber ins Loch hinein als hinaus. Warum auch immer – es gelang überraschenderweise lediglich sechs Spielerinnen und Spielern, ihr HCP zu verbessern.

Our happy Champions:

Ernestine Rankel-Hemschemeier (39 Nettopunkte – neues HCP 19,8)

Michaela Leidner (38 Nettopunkte – neues HCP 23,3)

Ernst Sauder (37 Nettopunkte – neues HCP 10,2)

Lothar Selzer-Graf (37 Nettopunkte – neues HCP 15,7)

Klaus Lippert (38 Nettopunkte – neues HCP 22,6)

Martin Braun (37 Nettopunkte – neues HCP 26,5)

 

SONDERWERTUNGEN

Beim Nearly to the Pin an der 6 fehlte es allen Ladies an Zielgenauigkeit. Nur die Herren trafen mit dem zweiten Schlag das Grün. Ganz nah an der Fahne lag – ja, wer wohl? Unser Hole-in-One-Spieler Tom Hapke. Den Longest Drive der Damen an der 14 sicherte sich souverän Tamara Wolsiffer. Ernst Sauder haute an der 1 so richtig rein und gewann den Longest Drive der Herren. Der präziseste Schlag des Tages gelang an der 15 Elvira Bechtold-Lippert. Beim Nearest to the Pin an der 12 schauten alle Herren in die Röhre. Volle Konzentration war nach der Runde noch einmal beim 9 Loch-Putting-Turnier angesagt. Gerda Abuchater und Aaron Petzold teilten sich mit 1 unter Platz 2.  Sieger mit 2 unter wurde nervenstark Ernst Sauder.

Die Bruttosiegerin des Tages mit 21 Bruttopunkten heißt Tamara Wolsiffer. Bei den Herren sicherte  sich unser AK 50 Clubmeister Michael Tschoepke mit 27 Bruttopunkten den Bruttosieg. In seiner Rede dankte er den drei Captains herzlich für ihr außerordentliches ehrenamtliches Engagement und ihr ständiges Bestreben, Golfen am Donnersberg für so viele Zielgruppen so attraktiv wie möglich werden zu lassen. 

Natürlich stand auch wieder die Wahl von Sexiest Man und Sexiest Woman auf dem Programm. Musikalisch passend untermalt von „Sex Bomb“ verkündete Jockel Jockel: Gleich drei Herren gingen ins Stechen, und zwar Dr. Klaus Lampert, Ernst Sauder und Adi Gispert. Die Entscheidung fiel an Bahn 18. Unser Sexiest Man ist Adi Gispert. Bei den Damen hieß es Martina Conrad oder Gerda Abuchater? Den Titel Sexiest Woman gewonnen hat Gerda Abuchater. Dann kam noch ein echter Knaller-Preis – gestiftet vom Autohaus BMW Euler – zur Auslosung. Unsere hübsche Glücksfee Franziska schritt zur Tat und ermittelte als Besitzerin eines wunderschönen Golfbags für die neue Saison Ursula Mertens. Zwei weitere Preise gingen an die glücklichen Gewinner Marita Bertram und Ernst Stiefenhöfer.

Nach diesem Preisverleihungs-Marathon hieß es für alle Tanzwütigen „Tanzfläche frei!“ Stevie und und Jörg heizten den Gästen wie in alten Zeiten so richtig ein. Es wurde ausgelassen getanzt und sehr viel gelacht. Ein unvergesslicher Golftag fand noch lange kein Ende.

Das Leben ist schön, lass dich verzaubern, glaube an Wunder, hab große Träume, fühl dich frei, tanz aus der Reihe, mach jeden Tag zu etwas Wunderbarem – und spiele Golf.

Auf eine schöne Days-Saison im nächsten Jahr und viel Spaß beim Betrachten der Days-Impressionen von Vera Sprengart.

Manuela Schatto