Gastro-Cup erfährt ein Revival: Prächtige Stimmung und Hole-in-one durch Tom Hapke

Seit etwas mehr als einem halben Jahr betreiben Herr Steinbrecher und sein Team unser Clubrestaurant. Nach so kurzer Zeit bereits ein eigenes Turnier zu sponsern, ist sehr bemerkenswert!

24 Golferinnen und 37 Golfer folgten am 1. Oktober der Einladung unseres Clubrestaurants. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Bereits bei der Anmeldung wurden die Spielerinnen und Spieler durch eine Energie-Station (Obstsalat, selbstgemachte Müsli-Riegel, …) überrascht. Am Halfway-Haus gab es leckere Dampfnudeln mit einer köstlichen Weinsauce, Zwiebelkuchen mit neuem Wein sowie andere, auch hochprozentige Getränke. Ob der neue Wein die Zielsicherheit positiv oder negativ beeinflusst hat, war zumindest im Flight des Autors strittig. Sein Buffet zur Abendveranstaltung und Siegerehrung gestaltete Herr Steinbrecher mal etwas anders. Unter dem Motto „Suppenkasper“, das er im Gegensatz zum Struwwelpeter neu interpretierte, gab es drei leckere Suppen: Eine Gulaschsuppe vom Wildschein mit Kürbis, Zimt und Safran, eine Pfälzer Kastaniensuppe sowie eine Kürbiscremesuppe. Herzlichen Dank Herrn Steinbrecher und seinem Team für das nicht selbstverständliche Engagement und die tolle Verpflegung.

Pünktlich um 11:00 Uhr gingen die 61 Golferinnen und Golfer bei besten Wetterverhältnissen und einem hervorragend gepflegtem Platz – herzlichen Dank unseren Greenkeepern – auf die Jagd nach den begehrten Stablefordpunkten. Teilweise wurde hervorragend gespielt und ein Golfer hatte darüber hinaus das Glück, ein Hole-in-one zu spielen. Tom Hapke gelang dieses seltene Kunststück an der Bahn 15 – bei Amateuren liegt die Wahrscheinlichkeit hierfür laut dem Online-Portal Golf Digest bei 12.500 zu 1, also 0,008 %. Lieber Tom, herzlichen Glückwunsch zu diesem phantastischen Schlag!

So richtig krachen ließ es unsere Clubmeisterin Tamara Wolsiffer. Vier Birdies und acht Pars standen am Ende der 76-iger Runde auf ihrer Scorekarte. Ihr Handicap verbesserte sie auf 4,9.

Ein großartiges Ergebnis erzielte Jonas Züfle. Im Sommer dieses Jahres legte er die Platzreifeprüfung ab und ließ sein Können bereits in unseren monatlichen Einsteigertreffen aufblitzen. Der Gastro-Cup war sein erstes Turnier. Mit 46 Stablefordpunkten gewann er mit Abstand die Netto-Klasse C. Ein grandioser Einstieg!

Die Gewinnerinnen und Gewinner:

Brutto

– Damen: Tamara Wolsiffer, 33 Bruttopunkte

– Herren: Aaron Petzold, 27 Bruttopunkte

Nettoklasse A (HCP bis 16,7)

  1. Tom Hapke, 36 Nettopunkte
  2. Franziska Heitz, 34 Nettopunkte
  3. Markus Heitz, 33 Nettopunkte

Nettoklasse B (HCP 16,8 bis 26,0)

  1. Axel Kayser, 40 Nettopunkte
  2. Raymond Jackson, 40 Nettopunkte
  3. Alexandra Heitz, 39 Nettopunkte

Nettoklasse C (HCP ab 26,1)

  1. Jonas Züfle, 46 Nettopunkte
  2. Barbara Scheidel-Schultz, 37 Nettopunkte
  3. Gabi Appler-Steinbauer, 32 Nettopunkte

Longest Drive Damen

Doris Tschoepke

Longest Drive Herren

Ottmar Philippi

Nearest to the Pin Damen

Tamara Wolsiffer

Nearest to the Pin Herren

Tom Hapke

Resümee: Ein rundum gelungenes Turnier mit herausragenden Ergebnissen, das Spaß gemacht hat. Wir freuen uns bereits heute auf den Gastro-Cup in 2018.

Dr. Albert Ritter

Vorstand Öffentlichkeitsarbeit