5. Men´s Day, Gernot Breitenbruch, Georg Himmer, Willi Meier

Bei Lothar Selzer-Graf passte einfach alles zusammen (40 Netto)

Gewitter Fehlanzeige. Auch an einem perfekten Golftag können sich aber seltsame Dinge ereignen. Nachdem die Startzeit SMS verschickt worden war, melden sich bis Spielbeginn 4 Teilnehmer ab. Toll. Die Men´s Day Kasse freut sich über je 10 Euro und die Mitspieler ärgern sich, dass sie zu dritt spielen müssen. Ein weiteres Erschwernis an diesem Tag war außerdem eine Gästegruppe, die sich im Schneckentempo (6 Stunden) über den Platz bewegte und vor allem die ersten Spielgruppen in Wallung brachte. Die Spieler, die danach kamen, machten es sich erst einmal an der Hütte gemütlich, genossen Gernot´s Spezialsuppe, Kaffee und Kuchen. Die Besonderheit an diesem Tag lag darin, dass die Sponsoren 3 Bruttopreise vergaben. Da aber Gernot Breitenbruch bei der Preisvergabe als Sponsor mit 34 Brutto außen vor war, kam es zu der folgenden Platzierung: 1. Brutto Lasse Welker (25 Brutto), 2. Brutto Ernst Sauder (23 Brutto), 3. Brutto Ottwin Weckmann (22 Brutto). Neben der Unterspielung von Lasse Welker von 13,6 auf 13,0 gelang dies nur noch Benedict Kirchner von 11,3 auf 11,1 und demSpieler des Tages Lothar Selzer-Graf, der sich von 18,2 auf 17,0 unterspielte. Die begehrten Sonderwertungen gingen an Horst Just, Georg Himmer (Birdiepreis), Nearest Siggi Schmidt und Longest Konrad Roser. Allgemeiner Tenor: die Situation auf den Grüns hat sich stark verbessert und die Daumen gehen nach oben. Von dem Angebot der Gastronomie Schweinekrustenbraten und Spargeltoast wurde rege Gebrauch gemacht.

Danke an Gernot, Georg und Willi für die Unterstützung unseres Men´s Days.

Jockel Ottnat