26. Men’s Day: Dr. Albert Ritter und Helward Zepp

James Jenet schlägt wieder zu: Mit vier Birdies gewinnt er souverän die Bruttowertung.

Auch in der Ferienzeit und an einem Freitag, den 13. beweist unser Men’s Day seine besondere Anziehungskraft. Bei schönem Herbstwetter gingen 55 Golfer auf die Runde. Obwohl das Wetter passte und der der Platz sehr gut gepflegt war – herzlichen Dank an unsere Greenkeeper – konnten „nur“ vier Golfer ihr Handicap verbessern. Ob es am Laub lag, wie bei einem der Sponsoren, der bereits an seiner ersten Bahn seinen Ball trotz intensiver Suche nicht mehr fand, wäre eher eine Ausrede. Grandios spielte wieder einmal James Jenet. In der Vorwoche spielte er 17 Pars und ein Bogey (35 Bruttopunkte). Dieses Mal erzielte er mit vier Birdies und sieben Pars 32 Bruttopunkte und gewann die Bruttowertung vor Martin Klein (29 Bruttopunkte) und Ottmar Philippi (26 Bruttopunkte).

Das spektakulärste Nettoergebnis erzielte Harald Zidek: Mit einem Birdie an der 6 sowie sechs Pars, davon vier hintereinander, kam er auf 40 Nettopunkte und verbesserte sein Handicap auf 10,7. Herzlichen Glückwunsch! Mit jeweils 37 Nettopunkten konnten sich auch unterspielen: Ottmar Philippi dank zweier Birdies und fünf Pars (neues Hcp 7,9), Rolf Delker (neues Hcp 12,4) sowie Heiko Faulhaber.

Ein toller Men’s Day fand mit der Siegerehrung und dem leckeren Essen unseres Clubrestaurants einen schönen Abschluss.