2. Samstagsturnier von Vision 9/18/36

Bei leicht schwülen 25 Grad startete heute das zweite Samstagsturnier von Vision 9 / 18 / 36. Während die ersten Flights noch trockenen Fußes, dafür aber nass geschwitzt über die Runden kamen und sogar die Siegerehrung von Vision 9 noch draußen stattfinden konnte, gerieten die letzten Flights doch noch in einen Platzregen. Trotzdem erreichten am Ende alle gut gelaunt ihr Ziel. Nicht zuletzt auch dank der Initiative des Sponsors, der die tapferen Spielerinnen und Spieler am Halfwayhouse versorgte und alle gestärkt auf die zweite Hälfte schickte.

Für insgesamt 51 Sportlerinnen und Sportlern ging es ab 9.00h heute auf die 18 Loch Runde. 12 Golfer starteten dabei für Vision 9, anschließend die 27 Teilnehmer für Vision 18 und den Schluss bildeten die 12 Vision 36ler. Das heutige Turnier wurde von Degenia Versicherungsdienst gesponsert. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung. Neben den üblichen Sponsorenbällen erhielten die jeweils Erstplatzierten zusätzlich noch eine Flasche Sekt zum Anstoßen.

Insgesamt gelang es heute 12 Golferinnen und Golfern ihr Handicap zu verbessern.

Bei den Teilnehmern von Vision 9 erreichte Birgit Spethmann mit 38 Nettopunkten den ersten Platz. Sie verbesserte ihr Handicap damit von 15,4 auf 14,8. Mit 37 Nettopunkten landete Friedrich Wegerle auf Platz zwei und konnte sich damit über eine Handicapverbesserung von 14,7 auf 14,4 freuen.

Bei den Starten für Vision 18 und 36 belegte Barbara Busanny-Caspari mit 43 Nettopunkten den ersten Platz bei den Damen. Sie konnte sich damit eine Handicapverbesserung von 50 auf 43 erarbeiten. Den zweiten Platz belegte Gabriele Schlerka mit 39 Nettopunkten und einer Handicapverbesserung von 45 auf 42. Mit 38 Nettopunkten landete Xandra Held auf Platz drei. Ihr Handicap verbesserte sich dadurch von 37 auf 35,5. Das Knacken der 36 wurde natürlich mit dem lang ersehnten Visionhandtuch belohnt. Bei den Herren erspielte sich Dr. Roc Jung mit 48 Nettopunkten Platz eins. Sein Handicap konnte er dadurch von 39 auf 31,5 steigern und erhielt als Belohnung ebenfalls ein Handtuch. Ein weiteres Handtuch ging an Platz zwei. Sascha Bertram erarbeitete sich mit seinen 45 Nettopunkten und ein Handicap von 40 auf an 33,5. Hans Busanny-Caspari belegte mit 40 Nettopunkten Platz drei. Sein Handicap verbesserte sich dadurch von 48 auf 44.

Der Gesamtsieg in der Bruttowertung ging mit 30 Punkten an Sebastian Forell. Er konnte sich zudem über eine Handicapverbesserung von 10,1 auf 8,9 freuen und erreichte somit seine ganz persönliche Vision 9.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Leistungen.

Das nächste Samstagsturnier der Vision 36 Serie in Kombination mit Vision 9 und Vision 18 findet am 8. Juli statt. Bereits am 12. Juni können alle Vision 36 Freunde wieder an einem regulären 9-Loch Turnier teilnehmen. Über eure zahlreiche Teilnahme freuen wir uns schon.

Euer Vision Team