2. Ligaspiel der SNL beim GC Rolling Hills in Baumholder

Stark ersatzgeschwächt (Urlaub, Verletzung etc.) fuhr eine kleine, aber feine Truppe nach Baumholder.

Im Vorfeld war schon klar, dass man eine Umleitung wegen Strassensperre fahren musste. Dies war allgemein bekannt und man konnte sich danach richten. Die Ereignisse auf der Autobahn, die Staus zwischen 6 und 11 km verursachten, waren allerdings in diesem Ausmaß nicht vorhersehbar. Dies hatte zur Folge, dass einige Spieler nicht pünktlich erscheinen konnten, so dass man gezwungen war, den Spielbeginn etwas nach hinten zu verschieben. Die Donnersberger aber mussten sogar auf einen Spieler ganz verzichten, was bedeutete, dass letztendlich nur 9 Spieler am Start waren.

Glück hatten wir aber an diesem Tag mit dem Wetter – kein Regen, Sonne-Wolken-Mix, aber dafür ein sehr starker Wind. Wenn man alle unsere Schwierigkeiten in Betracht zieht, so hat dieses „Miniteam“ sich achtbar aus der Affäre gezogen. Es sprang zwar „nur“ der vierte Platz in der Tageswertung heraus – aber es hätte schlimmer kommen können…! Allgemein waren die Ergebnisse auch nicht gerade berauschend, es gab keine einzige Unterspielung.

Im Gesamtergebnis sind wir nun leider auf den dritten Platz abgerutscht, aber nur mit 15 Pkt. hinter dem Erstplatzierten dem GC St. Wendel. Wir haben noch 3 Spiele vor uns und die gehen wir mit Elan und Zuversicht an, frei nach dem Motto: es kann nur besser werden, wir haben noch viel Potenzial nach oben!

Das nächste Spiel ist am 6.07. beim GC Westpfalz.

Es spielten: Monika Sveti, Josef Ries, Ernst Sauder, Dieter Behm, Harald Schatz, Bernd Frey, Manfred Hahn, Paul-Otto Damm, Stefan Puhala.

Allen Spielern an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für ihren Einsatz!